In dringenden Notfällen erreichen Sie uns unter der Nummer
0163 592 394 5

Klimaschutzoffensive 2030

Energie sparen? Einfach gemacht – Die Klimaschutzoffensive 2030 von KAMTEC

Sanieren lohnt sich jetzt mehr denn je!

In Ihrem Klimaschutzprogramm bündelt die Bundesregierung ein ganzes Paket von Maßnahmen und damit verbundenen Gesetzen zum Klimaschutz. Gebäude und ihre Beheizung sind ein Schwerpunkt der Maßnahmen. Dies ermöglicht Hausbesitzern und Mietern für bestimmte Sanierungsmaßnahmen, die dem Klimaschutz nützlich sind, Fördergelder einzustreichen.

KAMTEC Klimaschutzoffensive 2030

Jetzt von der staatlichen Förderung profitieren!

Um was geht es bei der KAMTEC Klimaschutzoffensive 2030?

KAMTEC nutzt das Maßnahmenpaket der Bundesregierung, um Ihnen das ganze Jahr besondere Heizungskonzepte zu interessanten Konditionen anbieten zu können. Im Mittelpunkt der Maßnahmen der Bundesregierung steht die CO2-Abgabe. Die Abgabe startet 2021, im ersten Jahr des Programms, mit zehn Euro pro Tonne CO2-Emissionen. Danach steigen die Preise jährlich um jeweils fünf Euro. Diese Staffelung bleibt bis 2025 stehen. Die CO2-Abgabe soll aber niemanden finanziell überfordern. Deshalb wurde gleichzeitig eine Reihe von Förderungen und Steuervergünstigungen eingeführt.

Die Fördergelder kommen direkt aus den Einnahmen der CO2-Abgabe. Sie reinvestieren also einfach Ihre gezahlten Energiekosten in Ihr Haus!

Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen und holen Sie sich mögliche Förderungen von bis zu 45% des Preises für eine klimafreundliche Heizung zum Beispiel. 

Übersicht Fördermöglichkeiten für Heizungsanlagen

Nutzen Sie die hohe Kompetenz von KAMTEC bei der Entwicklung individueller energieeffizienter Heizungskonzepte, die langfristig einen Teil dazu beitragen, aktiv das Klima zu schützen und die Klimaziele zu erreichen.

Alle Zeichen stehen auf Klimaschutz!

Wer profitiert?

In erster Linie werden Heizungen auf Basis erneuerbarer Energien kräftig unterstützt. Hausbesitzer profitieren von erheblich höheren Fördersummen, wenn sie zum Beispiel Pelletheizungen oder Solarenergie nutzen wollen und ganz besonders bei der Installation von Wärmepumpen. Daneben fördert die Bundesregierung auch Heizsystemlösungen mit Gas- Brennwertgeräten in Verbindung mit Solarthermie. Was die Förderungen besonders attraktiv macht, es geht nicht mehr um Festbeträge, sondern um Prozente der Investitionskosten. Das lohnt sich meist deutlich mehr.

Besonders Wärmepumpen werden durch den Strompreis noch attraktiver. Deren Wirtschaftlichkeit erhöht sich, wenn durch den CO2-Preis die Kosten für Strom indirekt sinken.

Müssen Sie als Mieter oder Hausbesitzer jetzt handeln?

Sofortmaßnahmen wie ein Heizungstausch, bessere Fenster- oder gar Hausdämmung müssen jetzt nicht übers Knie gebrochen werden. Doch sollten Sie Folgendes bedenken: Politische Verhältnisse können sich ändern. Und durch die Energiepreissteigerung für fossile Brennstoffe lohnt es sich, zeitnah nachhaltige und zukunftsfähige Technologien in Betracht zu ziehen. Im Rahmen des Maßnahmenpakets der Bundesregierung wird energieeffizientes Bauen und Sanieren jetzt noch stärker gefördert. Denn es gilt die zentrale gesetzliche Vorgabe: Der Primärenergiebedarf von Gebäuden im Altbestand muss sich deutlich verringern.

Einfach gemacht mit KAMTEC

Nutzen Sie jetzt unsere Fachkompetenz von der Beratung über die Planung bis hin zum Bau. Im Rahmen unserer Klimaoffensive 2030 sparen Sie so nicht nur bares Geld, sondern profitieren am Ende von einer sorgfältig geplanten und ausgeführten Meisterarbeit.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Ihre Anfrage

Ihr Ansprechpartner

800x534px_1452

T 07123 9239434

Kristian Brnardic

Ihr KAMTEC-Projektleiter für Heizungstechnik